naturfreunde-wilhelmsburg.at

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Sep 2019 >>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Herbstaktion – Mitgliedschaft 4 Monate gratis

Herbstaktion – Mitgliedschaft 4 Monate gratis

Die Naturfreunde stehen für leistbare Freizeit und bieten dir daher attraktive Mitgliedspreise! JETZT beitreten und die restlichen Monate im heurigen Jahr gratis genießen! Alle Infos

Das war der 12. Wilhelmsburger Stadtlauf

Das war der 12. Wilhelmsburger Stadtlauf

Der 12. Wilhelmsburger Stadtlauf ist gelaufen. Nachberichte und Fotos findest du hier . Alle Infos

Der Hauptsponsor beim 12. Wilhelmsburger Stadtlauf – Raiffeisenbank Traisen Gölsental. Mastermind und Initiator der Veranstaltung Günther Dörflinger im Bild mit Geschäftsleiterin Wilhelmsburg Hermine Dangl.

Am 27. Juli 2019 heißt es in Wilhelmsburg wieder „HOPP, hopp, hopp,hopp!“
#meinebank#regionl#sponsor#ortsverbunden#startenstattwarten

Du möchtest auch mitlaufen?? Dann melde dich am besten gleich hier an –>

WIR SAGEN DANKE AN UNSEREN LANGJÄHRIGEN VERLÄSSLICHEN PARTNER

 

  1. PRESSEAUSSENDUNG (Juli 2019)
    Presseaussendung-Stadtlauf-2019 >>>

„12. Wilhelmsburger Stadtlauf – READY to RUN!“
Am 27. Juli 2019 um 17 Uhr ist es soweit. Dann wird der Startschuss für den 12. Wilhelmsburger Stadtlauf durch den Stadtpark donnern und Hunderte Läufer werden die attraktive Strecke in Angriff nehmen. Das Organisationsteam arbeitet eifrig daran, dass für die Laufenthusiasten alles bis ins kleinste Detail stimmt.

Die sagenhaften Startersackerl für Kids und Erwachsene füllen sich, die Siegerpokale – heuer sind wieder neue Ideen eingeflossen – stehen bereit und auf den Laufstrecken rund um Wilhelmsburg sind wieder verstärkt motivierte Läufer zu beobachten. Alles Hinweise darauf, dass der Stadtlauf wieder näherrückt. „Das ganze Team zieht wieder voll mit und die Vorbereitungen machen deshalb natürlich umso mehr Spaß“, freut sich auch Laufinitiator Günther Dörflinger.

Eine Neuerung gibt es bei den Kindern. Die Knirpse U6 und die Kinder I U8 laufen wie gewohnt eine Stadtpark Runde mit 400 m. Die Kinder II U10 laufen erstmals 2 Runden, also 800 m. Start für die Kleinsten ist um 15.30 Uhr. Im Anschluss sind die Jugendlichen an der Reihe und flitzen drei Parkrunden (1.200m). „Wir wollen ganz besonders Kinder und Jugendliche mit unserem Lauf ansprechen, weil Bewegung einfach wichtig und gesund ist“, erzählt Dörflinger. Da ist es nur logisch, dass Kinder- und Jugendläufe kostenlos sind, zusätzlich gibt’s wieder hochwertige Goodies im Startersackerl.

Auch bei den Erwachsenen ist wie in den letzten Jahren mit einem engen und hochklassigen Wettkampf zu rechnen. „Wichtig für uns ist auch, dass wir die Breite Masse Jahr für Jahr nach Wilhelmsburg locken können“, so das Organisationsteam einheitlich. Entlang der Strecke werden wieder viele Fans für Stimmung sorgen, sowohl im Stadtpark, als auch in der „Power-Zone“ am Hauptplatz.

Wer sich im Detail über den 12. Stadtlauf in Wilhelmsburg informieren möchte, dem sei auch die Homepage www.stadtlauf-wilhelmsburg.at ans Herz gelegt. Dort ist noch bis 24. Juli um 20 Uhr die Voranmeldung möglich!

Beim Nightrun in Mariazell wurde am Freitagabend von einem Damen- und einem Herrenteam auf einer Runde um den Erlaufsee ebenso brav um jede Sekunde gekämpft, wie am Sonntag beim traditionellen Ochsenburger Berglauf, wo ebenfalls einige Naturfreunde am Start waren.

Beim Lauf um den Erlaufsee wurden die Mädels 6 Bestes Team der Damenwertung und die Burschen 5 bei den Herren.

Damengesamtlaufzeit = 1:13:12,7 (Tanja Ruthner mit 23:56,3, Eva Habertheuer 24:07,6 und Rosi Schmidt 25:08,8)

Herrenlaufzeit für drei Starter = 57:49,6 (Andi Tiefenbacher mit 18:59,3, Günther Dörflinger 19:25,1 und Gernot Ruthner 19:25,2)

Beim Ochsenburgerlauf waren einige Kids für die Naturfreunde beim Kinderlauf am Start und bei den Erwachsenen liefen Günther Dörflinger (the machine/zwei Wettkämpfe an einem Wochende) und Helmut Bawaronschütz die volle Distanz zur Ochsenburger Hütte!

Sehr erfolgreich und somit auf dem Siegerpodest:

Moritz Prochaska wurde in der Klasse mU12 2. (Zeit 1:30 min.)

Fabian Lechner 2. bei den Burschen U10 (1:43)

Mario Kriwetz 1. in der Klasse mU8 (1:50)

Marie Prochaska als 1. Bei den Mädchen unter 8 Jahren (1:53)

Niklas Prochaska wurde 2. In der U6 (2:48)

und Clemens Maier erreichte als 4. das Ziel (3:36)

Die Zeiten von Günther (40:22) und Helmut (46:30) reichten für die ausgezeichneten Ränge 24. (5. M40) und 74. (Platz 12 in der M50) der Gesamtwertung!

p.s. Für den Stadtlauf wurde natürlich ordentlich die Werbetrommel gerührt!

 

Obwohl die Wetterfee unbeständig ankündigte, machten sich 16 gut ausgerüstete NaturfreundInnen auf den Weg nach Gaming, wo wir bei herrlichem Wanderwetter den Weg Richtung Rainstock durch das Ebertal in Angriff nahmen. Kurz vor dem Gipfelkreuz zogen wir dann die Regensachen an, um auf dem Gipfelfoto noch bunter als sonst zu wirken. Als Lohn für den Aufstieg genossen wir den herrlichen Ausblick auf das Alpenvorland – das Ötschermassiv war leider hinter den Wolken versteckt.

Auf der Gföhler Alm wurden wir bereits erwartet. Die Jause aus selbst hergestellten Butter, Käse und Fleischprodukten war absolute Spitzenklasse. Nachdem sich die Regenwolken wieder verzogen hatten, wanderten wir über den Brunnweg zurück zum Ausgangspunkt.

Bis zum nächsten Mal, Berg frei – Franz!

 

Der Rabensteiner Geisbühel-Berglauf ging wieder mit Naturfreundebeteiligung über die Bühne, besser gesagt über den Berg!

           

Beim Kinderlauf der Klasse WU10 über 180 Meter sprintete Sarah Bechtel in 51 Sekunden zum 2. Platz.

Im Hauptlauf über 4970 Meter und 485 Höhenmeter schaffte Johann Riesenberger in 36:55 Minuten den 7. Platz in der Altersklasse M50.

Gratulation  an unsere erfolgreichen Läufer!!