Das neue Tourenportal
Das neue Tourenportal
Vereinsbus
Vereinsbus
MTB Stammtisch
MTB Stammtisch
Nächste Veranstaltungen
MTB Dress-Shop
MTB Dress-Shop
Veranstaltungen
<< Aug 2022 >>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Intranet Sektion Schitouren
Intranet Sektion Schitouren
Intranet Sektion MTB
Intranet Sektion MTB

Zum sechsten Mal in Folge traf sich die beste Mountainbike Jugend Europas von 15. – 19. August in der bikeCULTure Region Graz bei einem 5-tägigen Event um ihre Europameister in den Kategorien U15 und U17 zu küren. Die insgesamt 137 Teams, 411 Teilnehmern aus insgesamt 22 Nationenmachten machten diese MTB Jugend EM in Graz/Stattegg zu einem der spektakulärsten Bike-Events weltweit. EuropameisterInnen dürften sich am Ende der Woche jene 4 AthletInnen nennen, die in der Gesamtwertung der vier Bewerbe Team Relay, MTB Combined, XC-XL (Marathon) und XC-Olympic in ihrer Kategorie die Nase vorne hatten. Ein echter Krimi bis zum Schluss, bei dem technisches Können, Taktik und Kondition gefragt sind. Bei U15 am Start im Team AUSTRIA 1 Conny Holland mit Teamkollegen Sven Hämmerle (Vbg) und Moritz Attwenger (OÖ), bei U17 im Team Austria Eleven Michi Holland mit Paula Hämmerle und Luca Strimmer beide Vbg.

DSC06052 DSC06166 DSC06251 Michi Team Relay Übergabe Time Relay

  • Dienstag, 16.08. Team Relay:
Als Schlussfahrerin im Staffellauf konnte Conny mit ihren Team Rang 5 erzielen. Michi war ebenfalls Schlussfahrer, übernahm als 33er von Paula und holte mit einer entfesselten Fahrt sensationell auf – Rang 16 für sein Team!
  • Mittwoch, 17.08. MTB-Kombination:
Am Vormittag stand der Technikbewerb aus 8 Stationen am Programm. Conny absolvierte diesen mit nur 3 Fehlern (pro Fehler 15 Strafsekunden beim Rennen) mit Bravour und lag beim anschließenden XC-Rennen in der ersten Runde noch klar in Führung musste aber nach einen Sturz und einen techn. Problem die spätere Siegerin aus Schweden vorbeiziehen lassen. Es reichte an diesem Tag zu Silber was einen Schritt zu einem Medaillenrang in der Gesamtwertung bedeutete, die Enttäuschung über das verlorene Gold überwiegte aber. Michi setzte das Schwammerlwetter leider zu, husten und leichte Temperatur machten einen Strich durch seine letzte Jugend EM, er fungierte ab diesen Zeitpunkt als Conny´s persönlicher Coach und gab ihr taktische Tipps und übernahm das Feintuning bei ihrem Bike.
DSC06721 DSC06754 DSC06782 DSC06771 DSC06778
  • Donnerstag, 18.09. XC-Large (Marathon)
Hier konnte sich eine Spitzengruppe von 7 Fahrerinnen einen Vorsprung von 40 sec. zu ihr herausfahren bevor es in die technisch sehr schwierige Abfahrt ging. Hier konnte Conny wieder einige Positionen aufholen und mit einem Zielsprint noch auf´s Podest fahren – Platz 3! In der Gesamtwertung auf Platz 2, aber nur einen Punkt vor der Drittplatzierten Tschechin.
DSC07077 DSC07127 DSC07134 DSC07183 DSC07125
  • Freitag, 19.08, Cross Country / Finale
Der Abschlussbewerb mit der Königsdisziplin XC-Olympic begann vielversprechend, Conny lag nach einer Runde hinter einer Italienerin und der Führenden aus der Schweiz auf Platz 3, die Drittplatzierte in der Gesamtwertung aus Tschechien knapp hinter Ihr.
Am beginn der zweiten Runde konnte sie sogar noch einmal zu den beiden Führenden aufschließen, doch bei den langen Bergaufpassagen konnte sie das Tempo der Spitze nicht halten und verlor somit ein wenig an Boden zu den beiden, vergrößerte aber trotzdem den Abstand zu der 4. Platzierten. Bei der letzten Abfahrt riskierte sie nichts mehr, denn der dritte Platz in diesen Rennen genügte für die Gesamtwertung hinter der Schweizerin Vera Schmid für den Vize Meistertitel!
Conny:“ Das ich das nach der anstrengenden Woche geschafft habe und auf´s Podest gefahren bin ist ein Wahnsinn, das kann ich noch gar nicht so wirklich glauben, jetzt freue ich mich aber auf´s Meer und eine Woche baden – und kein Bike!”
JEM JEM DSC07342 JEM DSC07412