Das neue Tourenportal
Das neue Tourenportal
Vereinsbus
Vereinsbus
Nächste Veranstaltungen
Veranstaltungen
<< Jul 2020 >>
MDMDFSS
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Beiträge

Monats-Archive: Januar 2018

Unsere Tour mit insgesamt 8 Personen ging diesmal von Gollrad über die Graualm auf die Staritzen 1810m. Es war eine interessante Tour mit 1100hm für den Feinspitz mit viel Abwechslung im Aufstieg und rassiger Abfahrt über die Bachbauerrinne mit über 40 Grad die bei allen TeilnehmerInnen Respekt abverlangte.

Die zusätzliche Route Richtung Hochweichsel 2000er mußten wir leider aufgrund starken Windes abbrechen.

Alle Teilnehmer waren sich einig diese abwechslungsreiche Tour mit vielen Erlebnissen machen wir wieder.

Danke für die Teilnahme Tourenguide ANDI

 

 

2. Lauf des P3tv 4 Städte Cross Cup 2018.
6000 Meter galt es beim Hauptlauf in 4 Runden aus der naturbelassenen Laufstrecke um den Ratzersdorfer See zu bewältigen.
Mit dabei 4 Starter unseres Naturfreunde-Laufteams.

    

Gernot Ruthner war wieder der schnellste unseres Teams, 26:00 Minuten bedeuteten den 8. Platz in der Klasse M40.
In 26:22 Minuten erreichte Franz Eduardo Andrae das Ziel und somit als 3.er wieder einen Stockerlplatz in Altersklasse MU18.
Rang 4 in der Klasse WU18 für Anna Maria Andrae die in 33:04 Minuten finishte.
In der Klasse M50 erreichte Ernst Andrae nach 33:22 Minuten als 21.er das Ziel.

Gratulation an unsere Läufer!

Aufgrund der Wettervorhersage wurde zuerst aus der ausgeschriebene Tour Schönhaltereck – bzw. Gipfel Gesäuse  das Ziel kurzfristig auf Göller Lifte/ Terzer Göller geändert.

Mit 16 Personen in 2 Gruppen wurde bei starken Schneefall, Wind und Nebel versucht Richtung Gipfel zu kommen. Die Sicht und das Wetter zwang uns jedoch ca. 120Hm vom Gipfel umzukehren und abzufahren. Danke an dieser Stelle an Thomas Holland der für unseren erkrankten Martin kurzfristig einsprang. Nach einer kurzen Einkehr im Göllerstüberl fuhren wir Richtung Annaberg Pfarrboden.

Dort wurde nach dem Motto Sport, Spass Naturfreunde unser Anton zum Shuttle genutzt und wir konnten bei tollen Tiefschnee und guter Stimmung am Pfarrboden unsere Schwünge mehrmals hineinzaubern. Unser Vereinsfahrzeug Anton  zeigte hier das er auch bei winterlichen Verhältnissen super einsetzbar ist.

Schitouren Guide Andi

Samstag – 08.00 Uhr – Treffpunkt HUGO – Tourenguide: Andi Stubhan

Langsam trudeln alle 11 Teilnehmer für die heutige Schitour auf die „Wildalpe“ ein. Das Wetter in Wilhelmsburg ist eher nicht einladend. ABER unseren Zweifeln zum Trotz verspricht uns unser heutiger Tourenguide Andi passables Wetter für den Aufstieg.

Als wir in Lahnsattel ankommen, hängen die Wolken noch sehr tief, und beim Lawinenkreuz stehen schon jede Menge Tourengeher, die sich für den Aufstieg auf den Göller bereit machen.

Wir weichen diesen Menschenmassen geschickt aus und beginnen unsere Tour beim Friedhof, hinab zur frisch gespurten Langlaufloipe und hinein in den Wald.

Hier beginnen wir unseren Aufstieg bis wir kurz unterhalb der Wildalpenhütte auf freies Gelände kommen und in strahlenden Sonnenschein hinaus treten.

Beim weiteren Anstieg hat uns Andi sehr anschaulich erklärt, wie man ein Schneeprofil erstellt, um die Lawinengefahr besser beurteilen zu können.

Bei der Drescherhütte, unterhalb des Gipfels, hat uns der freundliche Einsiedler ein „Zirberl“ kredenzt, und darauf aufmerksam gemacht, daß vor uns schon mehrere Leute zum Gipfel aufgestiegen sind. Wenn wir also bei der Abfahrt noch unberührten Tiefschnee genießen wollten, mußten wir den Gipfel auslassen und gleich abfahren.

GUTE IDEE ! Herrlicher Pulverschnee und strahlender Sonnenschein und jede Menge Spaß waren das absolute Highlight des Tages.

Bevor es jedoch endgültig nach Hause ging, haben wir die verbrauchten Kalorien beim „Gruberwirt“ am Gscheid wieder aufgefüllt.

Für die herrliche Tour bedanken sich: Claudia, Reinhold, Heli, Astrid, Doris, Gerhard, Hermi, Martin, Doris und Helmut