Das neue Tourenportal
Das neue Tourenportal
Vereinsbus
Vereinsbus
Nächste Veranstaltungen
Veranstaltungen
<< Nov 2021 >>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Intranet Sektion Schitouren
Intranet Sektion Schitouren
Naturfreunde Österreich
Naturfreunde Österreich

Datum/Zeit
08. Jan 2022
08:30 - 16:30

Organisation
Michael u. Sabine Münz | 0680 3115668 od. 0680 4001417 fam.muenz@aon.at | m.muenz@aon.at od. fam.muenz@aon.at

Treffpunkt
Naturfreunde Vereinshaus "HUGO", Stadtpark 7, 3150 Wilhelmsburg |

Kategorien


Online Anmeldung Homepage

Leitsatz:

Eine leichte und auch für Anfänger sehr gut geeignete Skitour.

Rückblick auf Saison 2018/2019:

Schitour Wildalpe – 28.12.2018

Ziel:

Landschaftlich sehr beeindruckende Winterwanderung mit leichter Abfahrt.
Aufstieg wird je nach Bedingungen gewählt

Anforderungen: Leicht

Schifahrerische Kenntnisse – kontrollierbares fahren im Gelände. Kondition für Aufstieg von 700 hm bzw. 2-3 Stunden

Ausrüstung:

Vollständige Tourenskiausrüstung – Tourenski mit Skistopper, Tourenskischuhe, Skistöcke, Steigfelle, LVS-Gerät (digitales Gerät), Lawinenschaufel, Lawinensonde, Notfallapotheke. Die Verwendung eines Skihelm wird empfohlen.

Verpflegung:

Ausreichende Getränke wie Marschtee, Jause.

Einkehr:

Nach der Skitour ist eine Einkehr am Heimweg geplant.

Teilnehmeranzahl:

Mind. 6 Pers. / Max. 16 Pers.

Abfahrt, Anreise:

8:30 Uhr
Naturfreunde Vereinshaus „HUGO“, Stadtpark 7, 3150 Wilhelmsburg
Direkte Anreise ohne Einkehr – Fahrgemeinschaften bilden.

Kontakt, Infos, Auskunft:

Michael Münz

Übungsleiter Schitouren

   0680 3115668
 m.muenz@aon.at

Sabine Münz

Übungsleiter Schitouren

  0680 4001417
  fam.muenz@aon.at

ACHTUNG: Anmeldeschluss:

Bis spätestens 06. Jänner 2022 bzw. solange Plätze verfügbar sind.

Teinahme nur mit Voranmeldung möglich.

Bitte beachten:

Eine Schitouren Planung ist ein ständiger Prozess bei der es immer wieder aufgrund Witterungseinflüssen zu Änderungen kommen kann.

Mit einem herzlichen „Berg frei“