naturfreunde-wilhelmsburg.at

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Jul 2017 >>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

NF Kids Lauftreff – Jeden Dienstag 17:30 Uhr

NF Kids Lauftreff – Jeden Dienstag 17:30 Uhr

Wir wollen den Kindern mit spielerischen Übungen und Koordinationstraining das Laufen näher bringen. Alle Infos

Wir feiern – 10. Wilhelmsburger Stadtlauf

Wir feiern – 10. Wilhelmsburger Stadtlauf

Jeden Freitag MTB Stammtisch. Start 17:00 Uhr beim Hugo. Alle Infos

Anfahrt mit dem neu gebrandeten Anton nach Kaiserbrunn (schön ist er geworden!)
Aufstieg über den wild romantischen Brettschachersteig zum Krummbachstein Gipfel.
Einkehr im modernen Naturfreundehaus Knofeleben. Die Küche, das zuvorkommende und freundliche Personal sind sehr empfehlenswert.
Abstieg nach Kaiserbrunn über den Miesleitensteig.
Nach der Tour füllten wir unsere leeren Wasserflaschen mit frischem Quellwasser aus dem Kaiserbrunnen auf.
Und bevor wir endgültig die Heimreise antraten, kühlten wir uns noch in der Schwarza ab.
Mit dabei waren: Ulli, Lisi, Elfi, Gitti, Christa A., Franz, Christa G., Erich, Rosi, Veronika, Otto und Hündin Lola.
Danke, dass ihr dabei wart!

Insgesamt haben wir 19 KM, je 1470 HM im Auf- und Abstieg in 8,30h (mit Pausen) bewältigt.

Berg frei Helga!


Mag. Günter Abraham übernimmt die Geschäftsführerstelle

Anfang Juli 2017 kommt es bei den Naturfreunden zu einem Generationswechsel. Nach 44 Jahren im Dienst übergibt der nun ehemalige Geschäftsführer Reinhard Dayer die Stelle an seinen Nachfolger Mag. Günter Abraham.

Bei der Naturfreunde-Bundeskonferenz Anfang Juni bedankte sich Abraham und kündigte seine zahlreichen Ziele und Ideen an. „Ich werde mich um ein langsames, aber stetiges Wachstum bemühen. Ich möchte, dass wir Ziele gemeinsam ins Auge fassen und gemeinsam auf diesem Weg sind, “ sagte er. Dabei möchte er der Naturfreunde-Linie treu bleiben und ihre Strukturen erhalten.

Abraham tritt die Geschäftsführerstelle offiziell am 3. Juli an – mit sehr viel Elan und Hingabe. Den gebürtigen Steirer zeichnen genau jene Qualitäten aus, die im Wesen der Naturfreunde verankert sind: Teamgeist, Naturliebe, nachhaltige Lebensart und Sportlichkeit. Günter Abraham arbeitete zuerst bei der ASKÖ Steiermark, später für die Steiermärkische Landesregierung und zuletzt als Sport- und Geographielehrer am Bundesgymnasium Liebenau.

Schwerpunkte und Ziele 

Einer der zentralen Schwerpunkte der Naturfreunde werde weiterhin im Bergsport liegen. Auch die Erhaltung der alpinen Infrastruktur, der Hütten und Wege, ist Abraham ein wichtiges Anliegen. Denn „die Natur ist wie eine VIP-Lounge und jeder sollte einen Zugang haben, egal wieviel Geld man hat!, “ so Abraham.

Der 48-jährige Unzmarkter wünscht sich eine noch engere Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen, als auch eine verstärkte Kooperation mit Schulen.

In einer so stark digitalisierten Welt sei aber auch die öffentliche Wahrnehmung ganz wesentlich. „Wir haben ein tolles Angebot, aber das sollten noch mehr Menschen wissen!“

Seine Rede schloss Abraham mit einem afrikanischen Sprichwort ab:
Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit kommen willst, dann gehe mit anderen gemeinsam.“

 

Mag. Günter Abraham offiziell ab 3. Juli 2017 Bundesgeschäftsführer der Naturfreunde Österreich

Kontakt:

Naturfreunde Österreich

Finde die 5 Fehler bei den 2 Bildern 🙂

 

13 Radler starteten in Mürzsteg zur Tour. Wir fuhren am Radweg neben der Straße und der Mürz bis Neuberg. Von hier führt der Radweg auf der alten Bahntrasse bis Hönigsberg. Auf der Retourfahrt machten wir in Mürzzuschlag im sehr guten Gasthaus Lindl Mittagspause.
In Kapellen an der Mürz besuchten wir die Freizeitanlage URANI. Hier laden 2 große Seen zum Baden ein. Nach der Kaffeepause im Seerestaurant gings nach Neuberg wo wir im alten Kaiserhof die Glasmanufaktur besichtigten. Nach einigen kurzen Steigungen erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt Mürzsteg.

  • Tourdaten:
    54 km
    Fahrzeit 2 Stunden 50 Minuten
    Durchschnittsgeschwindigkeit 19 km/H