naturfreunde-wilhelmsburg.at

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Feb 2018 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Schitourenprogramm 2017/2018

Schitourenprogramm 2017/2018

Auch für diese Schitouren Saison haben wir wieder auf Tourenziele von Leicht bis Schwer gesetzt. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahmen.Alle Infos

Infos Mitgliedschaft – Mitglied werden

Infos Mitgliedschaft – Mitglied werden

Alle Infos zur Mitgliedschaft gibts hier zum nachlesen. Alle Infos

Samstag – 08.00 Uhr – Treffpunkt HUGO – Tourenguide: Andi Stubhan

Langsam trudeln alle 11 Teilnehmer für die heutige Schitour auf die „Wildalpe“ ein. Das Wetter in Wilhelmsburg ist eher nicht einladend. ABER unseren Zweifeln zum Trotz verspricht uns unser heutiger Tourenguide Andi passables Wetter für den Aufstieg.

Als wir in Lahnsattel ankommen, hängen die Wolken noch sehr tief, und beim Lawinenkreuz stehen schon jede Menge Tourengeher, die sich für den Aufstieg auf den Göller bereit machen.

Wir weichen diesen Menschenmassen geschickt aus und beginnen unsere Tour beim Friedhof, hinab zur frisch gespurten Langlaufloipe und hinein in den Wald.

Hier beginnen wir unseren Aufstieg bis wir kurz unterhalb der Wildalpenhütte auf freies Gelände kommen und in strahlenden Sonnenschein hinaus treten.

Beim weiteren Anstieg hat uns Andi sehr anschaulich erklärt, wie man ein Schneeprofil erstellt, um die Lawinengefahr besser beurteilen zu können.

Bei der Drescherhütte, unterhalb des Gipfels, hat uns der freundliche Einsiedler ein „Zirberl“ kredenzt, und darauf aufmerksam gemacht, daß vor uns schon mehrere Leute zum Gipfel aufgestiegen sind. Wenn wir also bei der Abfahrt noch unberührten Tiefschnee genießen wollten, mußten wir den Gipfel auslassen und gleich abfahren.

GUTE IDEE ! Herrlicher Pulverschnee und strahlender Sonnenschein und jede Menge Spaß waren das absolute Highlight des Tages.

Bevor es jedoch endgültig nach Hause ging, haben wir die verbrauchten Kalorien beim „Gruberwirt“ am Gscheid wieder aufgefüllt.

Für die herrliche Tour bedanken sich: Claudia, Reinhold, Heli, Astrid, Doris, Gerhard, Hermi, Martin, Doris und Helmut

Im Zuge der Abschlussveranstaltung unseres heurigen Kinderschi- und Snowboardkurses wurde dem WISPO Team (Wintersport – Team) vom Bürgermeister der Stadtgemeinde Wilhelmsburg Rudolf Ameisbichler Dank und Anerkennung für 40 Jahre Wintersporttätigkeit des Vereins (Kinderschikurse seit 1977) ausgesprochen. Der Bürgermeister betonte vor allem das kameradschaftliche und vor allem ehrenamtliche Wirken der Naturfreunde Wilhelmsburg – Göblasbruck, das sich wieder einmal durch die Leistungen der Schilehrerinnen und Schilehrer, der Snowboardlehrerinnen und Snowboardlehrer, vor allem aber auch in der Arbeit der unzähligen Helferinnen und Helfer gezeigt hat.

Als Vorsitzender unseres Vereins darf auch ich mich den Worten unseres Bürgermeisters anschließen, möchte herzlichst zu dieser Auszeichnung gratulieren und darf mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden an unserem Kinderschi- und Snowboardkurs sehr, sehr herzlich bedanken.

Rudi Lurger

                   

Pressemeldung 2018 >>>

 

Kinderschi- u. Snowboardkurs 2018 – Fotos, Rückzahlungen, Ankündigungen, …

Liebe Naturfreunde, liebe Kursteilnehmer, liebe Kids,

Hiermit melde ich mich noch einmal zum Kinderschi- und Snowboardkurs 2018 und möchte Euch den Link zu den nach Gruppen geordneten Fotos übermitteln:

GRUPPENBILDER >>>

Die Fotos sind auch immer auf unserer Homepage www.naturfreunde-wilhelmsburg.at zu bewundern.

Leider konnten einige der angemeldeten Kinder den Schi- und Snowboardkurs nur zum Teil mitmachen, da sie insbesondere am 2. Wochenende krank wurden, …

Diesbezüglich darf – wie folgt – auf unsere Stornobedingungen hingewiesen werden:

  •  Stornobedingungen:

Mitgliedsbeitrag kann nicht rückvergütet werden!

Rückzahlung unter Berücksichtigung von bereits angefallenen Kosten nur bei gerechtfertigter Abwesenheit (Krankheit, Verletzung, …)

Busfahrer: € 168,00 Selbstfahrer: € 140,00

Abwesenheit 3 Tage = Rückvergütung : Busfahrer € 112,00 bzw. Selbstfahrer € 97,00

Abwesenheit 2 Tage = Rückvergütung: Busfahrer € 76,00 bzw. Selbstfahrer € 66,00

Abwesenheit 1 Tag =  Keine Rückvergütung möglich!

WICHTIG: In diesen Fällen wird um schriftliche Mitteilung bis spätestens 31.01.2018 per E-Mail ersucht (entweder naturfreunde.wilhelmsburg@kstp.at oder heli.stiefsohn@gmail.com). Darüber hinaus ist die Bankverbindung (IBAN + Kontowortlaut!) anzugeben. Nach diesem Datum später einlangende Meldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden, da dann die Gesamtabrechnung des Kinderschi- und Snowboardkurses 2018 erfolgt!

WEITERE INFO´s: Da sich die Naturfreunde jedoch nicht nur im Winter, sondern auch das ganze übrige Jahr aktiv bewegen, darf ich Euch auf zahlreiche Kinderveranstaltungen, wie z. B. den Wilhelmsburger Stadtlauf am 28.07.2018, Mountainbike 4 Kids, gemeinsame Kinderwanderungen, Ferienspaß, … aufmerksam machen. Nähere INFO´s dazu sind ebenfalls unserer immer aktuellen Homepage zu entnehmen.

Zu guter Letzt darf ich bereits jetzt schon auf die Anmeldefrist für den kommenden Kinderschi- und Snowboardkurs 2019 ab 01.10.2018 hinweisen und möchte Euch auch die Termine nicht länger vorenthalten:

Samstag, 05.01.2019 und Sonntag,06.01.2019 sowie Samstag, 12.01.2019 und Sonntag, 13.01.2019!

In diesem Sinne wünsche ich allen Wintersportbegeisterten noch eine tolle, erfolgreiche und vor allem unfallfreie Schi- und Snowboardsaison!

 

Liebe Grüße Heli

 

Am 30.12.2017 wurde die ausgeschriebene Tour auf die Reisalpe durchgeführt. Auf der geänderten Auf- u. Abstiegsroute über Innerfahrafeld waren 2 Tourenguides mit insgesamt 15 Schitourengeher unterwegs.
Nach der Einkehr im Reisalpenschutzhaus wo uns die Hüttenwirtin Helga bestens bekocht hat ging es mit der Abfahrt am frühen Nachmittag Richtung Innerfahrafeld los.
Leider passierte hier einer Teilnehmerin ein folgenschweres Missgeschick und sie verletzte sich bei diesen Sturz das Knie so schwer das an eine Weiterfahrt nicht zu denken war.
Die Teilnehmer wurden ins Tal geschickt und die Bergung erfolgte danach mit den Hubschrauber.

Danke an dieser Stelle an alle Einsatzkräfte für die Unterstützung.

Die Guides Andi & Thomas