naturfreunde-wilhelmsburg.at

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs

Jetzt NEU !!!

Jetzt NEU !!!

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Mrz 2020 >>
MDMDFSS
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Beginn MTB Stammtisch 17. April 2020

Beginn MTB Stammtisch 17. April 2020

Das MTB Team steht bereit für die Mountainbike Saison 2020 in Wilhelmsburg. Sei dabei und mach mit bei uns. Alle Infos

INFO vom Vorstand

INFO vom Vorstand

Die aktuellen Ereignisse und Informationen rund um das Thema „Coronavirus“ haben eine unglaubliche Dynamik angenommen. NF Wilhelmsburg haben alle Veranstaltungen eingestellt.

Zahlreiche Schitouren Veranstaltungen haben dieses Jahr bereits stattgefunden. Von einigen haben wir ja bereits ausführlich berichtet. Das diesen Winter Schneemangel und warme Temperaturen die Durchführung der geplanten Touren nicht einfach machten ist klar.

Wir haben es trotzdem geschafft bis auf eine geplante Schitour (Hier ist leider unser Guide Thomas Schiel erkrankt) alle Touren zu den ausgeschriebenen Terminen durchzuführen.


Schitour  am 30. Dezember 2020 / Ersatz Programm Gesäuse Johnsbach Blaseneck 1969m statt Reisalpe

Eine Schitour auf die Reisalpe war aufgrund der nicht vorhanden Schneedecke bis 1000m  unmöglich. Aufgrund der guten Wettervorhersage und der viel besseren Schneelage wurde von Guide Andi umgeplant und die angemeldeten Teilnehmer verständigt. Insgesamt kamen trotz der längeren Anreise 12 Personen zusammen die in 2 Gruppen einen herrlichen Schitourentag mit rund 1000hm im Gesäuse erlebten.

Sehr erfreulich war bei dieser Tour das diesmal auch unsere Jugend stark vertreten war. Sie zeigten sich stark motiviert und sehr beeindruckt von den umliegnden Bergen die sie auch noch kennen lernen wollen.

Die Abfahrt selbst brachte im Gipfelbereich die Erkenntnis das gute Schitechnik im Gelände sehr sehr wichtig ist.  Im unteren Bereich sorgte Heidi für Akrobatik vom Feinsten im Tiefschnee.

In Summe ein toller WINTERTAG


Anfänger Schitour am 04. Jänner 2020 / Ersatz Programm Theorie und Gr. Bäreneck statt  Wildalpe 

Aus dieser Schitour wurde aufgrund starken Regen am Gscheid kurzfristig ein Theorie Vormittag im Alpengasthof Gscheid mit anschließenden Mittagessen. Es wurde Basiswissen über LVS vermittelt sowie Rucksack packen aber ordentlich mit den richtigen Inhalt. Natürlich wurde auch das Thema Erste Hilfe und Technische Hilfsmittel am Berg besprochen. Einige bewährte Produkte wie Kabelbinder, Kraftklebebänder, Israelirolle, Abziehklinge, etc… fanden dabei großen Anklang.

Am Nachmittag wie angekündigt sanken die Temperaturen und es ging der Regen in Schnee über. Von den 16 Teilnehmern nahmen 14 Personen auch noch die Tourenschi zu Hand. In 2 Gruppen ging es über die Schipisten Gscheid Richtung Großes Bäreneck. Insgesamt wurden dabei rund 500hm zurückgelegt. Nachdem die Sicht zunehmend schlechter wurde und der Wind immer stärker wurde die Abfahrt von Andi beschlossen.

Die Stimmung war bestens da bei der Abfahrt bereits einige Zentimeter Neuschnee vorgefunden wurde.


Schitouren Überquerung Steirische Hinteralm 25. Jänner 2020

Im Vorjahr konnten wir diese einzigartige Schitouren Überquerung von Frein- Roßkogel – Spielkogel – Hohes Waxenegg – Neuwald/Steinalpl aufgrund des Wetters nicht durchführen.

Diese Jahr war das Wetter auf unserer Seite und wir konnten die Überschreitung wie geplant und teilweise im Vorjahr vorbesichtigt durchführen. Die dürftige Schneelage im unteren Bereich zwang uns im unteren Bereich die Schi abzuschnallen und die Route etwas abzuändern.


Das Wetter hätten wir aber nicht besser erwischen können. Es herrschte Windstille die auch die Pausen auf den Gipfeln möglich machte. Nach über 5 Stunden mit 1100hm und 14 km wurde im Gasthaus in Neuwald natürlich ordentlich gegessen und der Wirt brachte unsere Fahrer wie vereinbart zu den Fahrzeugen zurück.

Wir gratulieren allen 20 TeilnehmerInnen die in 3 Gruppen geführt von Martin, Andi u. Heli unterwegs waren zu ihrer Leistung.


Girlyschitour auf die Annaalm am 9. Februar 2020

Das hat Annaberg noch nicht erlebt !

Geleitet von unseren 2 frisch gebackenen ÜL Schitouren Heidi Putz und Sabine Münz waren insgesamt 21 GIRLYS ganz nach dem Motto

  • Genussvolle Damenskitour auf die Annaalm durch eine verschneite Landschaft, abseits dem Trubels.

unterwegs.

Alle Erlebnisse und Gespräche der Teilnehmerinnen hier nieder zu schreiben würde den Rahmen unserer Homepage sprengen und wäre auch sicher nicht im Sinne von Girlys Only 😉

Soviel sei aber erwähnt – ES WAR GEIL !!!

Viel zu schnell ist es vergangen, unser 2000er Schitouren-Wochenende von 15.-17. Februar 2020, welches temperaturmäßig eher an einen Ausflug im April erinnerte.

Nach einem sehr frühen Start von Wilhelmsburg und einer planmäßigen Ankunft in Kelchsau bei Hopfgarten (Tirol), einem urigen Bergdorf mit Jahrhunderte alten Bauernhöfen und Häusern, welche bei manchen richtiggehendes Entzücken der Idylle wegen hervorgerufen hatte, ging es schon dem ersten Gipfel entgegen.

Das 2292 m hohe SONNENJOCH war unser Ziel und nach schweißtreibendem, aber landschaftlich wunderbarem Aufstieg am Sonnenhang bei gefühlten 20 Grad, wurden wir alle vom wunderschönen Gipfelkreuz mit herrlichem Rundumblick belohnt. Ein großzügiges Gipfelplateau erlaubte eine ausgedehnte Pause der gesamten 21 Naturfreunde mit Jause und obligatorischem Gipfelfoto.

VIDEO der Route >>>

 

Eine wunderbare Tiefschneeabfahrt stand uns bevor und eine kleine Gruppe entschloss sich, diesen Tag noch nicht Abend werden zu lassen, sondern noch einen Nebengipfel, das NIEDERJOCH, zu besteigen. Dies wurde auch mit einer super Abfahrt belohnt und mit einem Abschlussgetränk auf der Erla Brenn Hütte.

Beim Abendessen im Gasthaus Fuchswirt waren alle sichtlich zufrieden nach dieser schönen Tour und dem leckeren Abendessen. Florian, unser ältester Teilnehmer, feierte auch noch seinen 70. Geburtstag und spendierte uns ein paar Flaschen Wein. Perfekter kann der Tag nicht enden und für den nächsten Tag wurden auch gleich Pläne geschmiedet.

Der TRISTKOPF mit seinen 2361 m Seehöhe war unser Ziel. Ein weiterer Tag mit perfektem Wetter stand uns bevor. Der Aufstieg vom Gasthaus Wegscheid über die Neue Bambergerhütte war wieder perfekt von unseren Guides gewählt und wurden von allen sichtlich genossen. Auch die zu absolvierenden Tiefschneehänge lösten bei manchen wahre Entzückungsgefühle aus. Der Ausklang im Gasthaus Wegscheid war wieder so gemütlich, dass der Aufbruch zum Quartier schon fast schwergefallen war.

VIDEO der Route >>>

Am 3. Tag und leider auch schon Heimreisetag, wurde eine etwas kürzere Tour gewählt, aber nicht minder beeindruckend und spannend im Aufstieg wie in der Abfahrt. Die Sonne war uns wieder hold und der windstille Gipfel des BÄRENTALKOPFES auf 2186m lud zum Verweilen und Genießen der Sonne ein.

VIDEO der Route >>>

Beim gemeinsamen, abschließenden Mittagessen im Gasthaus Moderstock konnten wir noch diese wunderbaren Tage Revue passieren lassen und gestärkt die Heimreise antreten.

Danke an alle Naturfreunde – ihr seid eine supertolle Truppe und es ist mir eine große Freude, dass ich dabei sein und mit euch auf den Berg gehen darf.

Bericht von Edith Losan


Das waren unsere Touren:



Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein fand der 3. Lauf zum diesjährigen P3Tv 4-Städte Crosscup statt.

Bei dem von den Naturfreunden St.Pölten sehr gut organisierten Veranstaltung waren 4 Runden um den Ratzesdorfer See zu laufen. Unter den 115 Startern des Hauptlaufes über 6,1 km waren auch zwei Läufer unseres Lauf-Teams.

       
Franz Eduardo Andrae erreichte nach 25:09 Minuten als 3.er der Klasse MU20 das Ziel.
Helmut Bawaronschütz finishte als 12.er der Klasse M50 in 29:40 Minuten.
Unser Lauftreff-Kollege Andreas Tiefenbacher war wieder einmal der schnellster Wilhelmsburger, seine 24:33 Minuten brachten ihn auf den 6. Platz der Klasse M40.

                

Der Abschluss des Crosscup findet am 23.2.2020 in Melk statt, weiter Infos unter http://www.crosscup.at

Sandra Sommerecker und Wolfgang Seidl im internationalen Einsatz!

                 

Die Beiden gingen in Neuseeland beim Shotover Moonlight Marathon über die 30 km Distanz an den Start.
Sie finishten  – wie es sich für ein junges Ehepaar gehört – gemeinsam in der Zeit von 5:27:24 Stunden als 12. der Damenkasse, bzw. 21. der Herrenklasse.
Herzlichen Glückwunsch zu der Tollen Leistung.

Der frisch gebackene Übungsleiter Michael Münz hat die Skitour auf den Kleinen Königskogel das 1. Mal als Guide pefekt geführt. Gesamt 860 hm und 12,5 km zurückgelegter Weg.

Start bei -10° von Parkplatz an der Mürz entlang dem Schwarzenbach. 8 Personen inkl. Tourenführer waren mit dabei.

Der Schnee wurde schnell dünn und wir hatten im steilen Waldanstieg oft gefallene Bäume zu übersteigen und auf kurzen Abschnitten mussten die Ski getragen werden.

Um den besten Weg mit Schneeauflage zu finden wurde sehr oft die Karte am Handy befragt.

Unser Ziel, der Große Königskogel 1574 m war komplett abgeweht und somit gingen wir auf den um 22m niedrigeren Kleinen Königskogel wo eine ausreichende Schneeauflage vorhanden war.

Nach kurzem Aufenthalt mit Gipfelbild hatten wir eine lohnende Hangabfahrt.

Der Höhepunkt, war die Jause bei Sonne im tiefen Schnee sitzend, bei absoluter Windstille.

Jede Menge Späße brachten wir nun ausgelassen zum Besten.

Weiter ging es entlang dem leicht fallenden Forstweg. Um den nächsten Anstieg zu entgehen wollten wir durch die Roßbach Klamm fahren aber nach wenigen Metern war kein Platz mehr für den Weg und wir drehten um, und mit Fellen gings in den nächsten Anstieg.

Am Scheiterboden kamen wir zur Straße an der Mürz, 3 km bis zum Auto.

Die Autos mussten ran geholt werden und wir arbeiteten mit zweifacher Strategie.

Gernot lief mit den Touren Skischuhen entlang der Straße zurück und Michael versuchte Auto zu stoppen. Fehlschlag, jetzt musste eine Blondine herhalten und Sigi schmiss sich in Pose. Der erste Autofahrer stoppte und ehe er die Türe öffnete war Michael zur Stelle und wurde mitgenommen. Die Autos trafen zeitgleich ein, Sigi holte ihre Box und versorgte uns mit den selbst gemachten Schnürkrapfen.

Die notwendige Energiezufuhr holten wir uns im Gasthaus am Gscheid.

Der Ausklang war im Hugo wo die Ladies von der „Girlys Only Schitour 2020“ schon vorfeierten.

DANKE AN ALLE DIE DABEI WAREN – ES WAR EIN TOLLER TAG