naturfreunde-wilhelmsburg.at

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Aug 2018 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

MTB Stammtisch – Jeden Freitag 17:00 Uhr

MTB Stammtisch – Jeden Freitag 17:00 Uhr

Gefahren wird in der Umgebung von Wilhelmsburg in 2-3 Gruppen verschiedenen Levels. Alle Infos

Wöchentlicher Lauftreff – Jeden Dienstag 18:00 Uhr

Wöchentlicher Lauftreff – Jeden Dienstag 18:00 Uhr

Eine Erfolgsgeschichte seit vielen Jahren. Jetzt auch für Kinder um 17:30 Run 4 Kids. Komm vorbei - Mach mit - Sei dabei! Alle Infos

Liebe Läuferinnen und Läufer!

Die optimale Vorbereitung auf den Wettkampf ist besonders wichtig. Wir haben deshalb einige Tipps für die „heiße Phase“ vor dem Start für euch zusammengestellt. 

  • In den letzten Tagen vor dem Wettkampf verstärkt Kohlenhydrate zu sich nehmen
  • Ausreichend Schlafen, Stress vermeiden
  • In den Tagen vor dem Wettkampf viel Wasser trinken
  • Tapering (Reduktion des Trainingsumfangs), Erholungsphasen vor dem Lauf zulassen
  • Laufutensilien vorbereiten (Laufschuhe, Duschsachen, Getränke, Zeitnehmungs-Chip, etc.)
  • Letzte große Mahlzeit etwa drei Stunden vor dem Lauf einnehmen (Pasta, Reis, etc.)
  • Während des Laufs die Labstation nützen
  • Im Ziel weitergehen oder langsam weiterlaufen, damit der Kreislauf wieder geordnet herunterfahren kann
  • Den emotionalen Moment auskosten und erholen
  • Je nach Witterung ev. warme Kleidung überziehen
  • Verpflegung nutzen, Flüssigkeits- und Kohlenhydratverlust ausgleichen. Optimal sind salzhaltige Getränke
  • Cool down! Gemütliches Auslaufen (ca. 10 min) hilft, die Regeneration deines Körpers zu beschleunigen

Das sind natürlich nur allgemeine Tipps, die jeder Sportler unterschiedlich anwendet und auslegt.

 Alle Infos zum Lauf auf unserer Homepage >>> 

Von Hieflau aus starteten wir mit dem Bike und schwerem Rucksack und fuhren bis auf die Hochscheibenalm auf 1189m, wo wir unsere Bikes im eingezäunten Bereich geschützt vor den Kühen abstellten.

Rein in die Wanderschuhe und rauf bis zur ältesten Hütte im Xeis, die Ennstalerhütte auf 1544m. Zum Glück für unserem Lieblingswanderer Erich schlug das Wetter am Nachmittag um, statt Gipfelsieg gab es ein paar Kartenrunden in der gemütlichen Hütte. Am Abend wurden wir dann doch noch mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt.

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück zu den Tieflimäuern. Der Genuss-Klettersteig Teufelssteig B/C wurde von allen mit voller Begeisterung bezwungen. Landschaftlich herrlicher Ausblick zum Hochtor, Planspitze, Buchstein, etc.. Beim Gipfelkreuz der Tieflimäuer 1820m angekommen, wurden wir von Uschi mit einem köstlichen Erdbeerlikör und von unseren immer verlässlichen Pilsis mit a paar Schluckerl Zirberl verwöhnt.

Nach kurzem Zwischenstopp in der Hütte, ging es wieder mit den vollgefüllten Rucksäcken auf die Hochscheibenalm zu unseren Bikes. Abfahrt mit dem Bike Richtung Gstatterboden und von dort über  Radweg & Straße zurück nach Hieflau zu unserem Anton.

War ein sehr nettes und lustiges Wochenende mit Euch – Berg Frei

Uschi & Karl, Andrea & Erich, Burkhard & Sonja & eure Guids Martin & Heidi

 

Am 11.7.2018 trotzten 10 Kinder Wind und Regen und waren mit voller Begeisterung bei der MTB 4 Kids Ausfahrt dabei. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, wurde durch jede Lacke gefahren. Zum Schluss zeigte sich sogar noch die Sonne. Wir freuen uns schon auf die nächste Ausfahrt am 18.7.2018 sowie auf unser Kids Camp von 10-11. August 2018. JETZT ANMELDEN!

MTB 4 Kids Camp (Hier Anmelden)

 

 

Vom 06.- 08. Juli fand in  Belgien die International Belgian Youth Tour für Mädchen U17 und Juniorinnen statt, bei der auch Conny Holland mit dem Österreichischen Nationalteam an den Start ging.

Das Programm sah für Freitag ein Einzelzeitfahren und für Samstag und Sonntag jeweils ein Rundstreckenrennen auf verschiedenen Kursen vor, welche am Ende zusammen gewertet wurden.

Freitag:

Beim Einzelzeitfahren konnte Conny das erste Mal aufzeigen, mit Platz 4 nur 6sec hinter der Bestzeit – das Stockerl knapp verfehlt!

    

Samstag:

Beim Rundstreckenrennen immer ganz vorne dabei konnte sie 1  Sprintwertung gewinnen und 2 x Zweite werden und punkten! Leider ging es ihr beim Zielsprint nicht ganz so gut und sie beendete das Rennen auf Rang 24.

Sonntag:

Dieses Rennen war das schwerste, ziemlich hügelig (für Belgien!) auf teilweise sehr steilen Kopfsteinpflaster bergauf, da war Technik angesagt! Conny positionierte sich in einer 10 köpfigen Spitzengruppe ca. 30sec vor dem Hauptfeld, wurde dann aber leider von ein Kettenabwurf ausgebremst – Spitzenposition weg! Nach dem Auflegen der Kette reihte sie sich in die nächste Gruppe ein in der sich auch ihre Teamkollegin Marie Loschnigg befand ein und versuchte verlorenes Terrain wieder gut zu machen. Nur die Belgierinnen hatten überhaupt keine Ambitionen das Loch zur Spitzengruppe zu schließen und so verblieb die Führungsarbeit Marie und Conny bis sie wieder aufgeschlossen hatten. Mit einer 20-köpfigen Gruppe kam es schlussendlich zum Zielsprint wobei sich Conny sehr gut positionierte und noch viel Power in den Beinen hatte und als Dritte die Ziellinie überquerte!

    

Ergebnis Einzelzeitfahren >>>

Ergebnis Samstag >>>

Ergebnis Sonntag >>>

Ergebnis Sprintwertung >>>

Ergebnis Bergwertung >>>

Ergebnis Gesamtwertung >>>

Video >>>

Strobl Classic in Statzendorf / 08. Juli 2018

Bei dem schon traditionellen Straßenrennen im Rahmen der Strobl Classics in Statzendorf stellte sich auch Michi Holland
den knackigen 100 Kilometern und 1300 Höhenmetern, welche es für die Junioren zu absolvieren galt.
Nach anfänglichen, vergeblichen Attacken mehrerer Fahrer bildete sich zur Mitte des Rennens eine sechsköpfige Spitzengruppe, mit dabei auch Michi.
Vor allem in der Schlüsselstelle, einem kurzen aber nicht zu unterschätzenden Anstieg gab es die rennentscheidenden Momente.
So konnte er sich 20 Kilometer vor dem Ziel mit einer schnellen aber auch mutigen Attacke von der Spitzengruppe absetzen und einen Vorsprung von 45 Sec herausfahren und bis ins Ziel schlußendlich 13 Sec retten, und so einen tollen Solo-Sieg einfahren! Siegerzeit: 2:36:31
Weiter geht es für ihn mit dem Wachauer Radmarathon und in der darauf folgenden Woche die international sehr stark besetzte Oberösterreich-Rundfahrt der Junioren, welche vom 20.-22. Juli über die Bühne geht!

Am Sonntag wurden beim 19. Ochsenburger Berglauf vom Nachwuchs der Naturfreunde Wilhelmsburg Sensationelle Leistungen erbracht! Beim Kinderlauf in der Klasse U8 bei den Mädchen und Burschen konnten Sarah Bechtel und Moritz Stiefsohn Siege erlaufen (beide in 1:56 min.), einen dreifach Sieg gab es in der Klasse Mädchen bis 12 Jahre angeführt von Sophia Stiefsohn (1:37 min.) vor Hannah Bechtel und Fiona Kern, Rhea-Maria Renner wurde knapp dahinter 4., bei den Burschen bis 12 Jahre wurden die Brüder Christoph und Stefan Thallauer 4. bzw. 5.!

Beim Hauptlauf über 8,2 Km und 375 Hm konnte ebenfalls der Nachwuchs stark aufzeigen, einen Doppelsieg bis weiblich U16 konnten die beiden Thallauer Schwestern Elisabeth und Sandra feiern! Tobias Habertheuer schaffte ebenfalls den Sprung auf das oberste Podest in der Kategorie männlich U20.

Mit einer persönlichen Bestleistung konnte auch Günther Dörflinger seine starke Form unter Beweis stellen und war mit seiner Zeit über 39:29 überaus zufrieden. Andi Tiefenbacher (dienstags Lauftreff Teilnehmer) schaffte es als dritter in der Klasse M45 auf das Siegertreppchen. Anton/Toni Wicho startete ebenfalls für die Naturfreunde Wilhelmsburg und erreichte als 10. seiner Kategorie M50 das Ziel auf der Rudolfshöhe.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern