naturfreunde-wilhelmsburg.at

Nächste Veranstaltungen

Veranstaltungen

<< Aug 2015 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

AKTUELLER BERICHT: Wilhelmsburger Stadtlauf

AKTUELLER BERICHT: Wilhelmsburger Stadtlauf

Es vergeht kein Jahr ohne neue Rekorde beim Wilhelmsburger
Stadtlauf. Die achte Auflage brachte ein neues Allzeithoch weiterlesen

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Wallfahrtslauf Mariazell

VERANSTALTUNGSHINWEIS:  Wallfahrtslauf Mariazell

Am 29. August 2015 findet der 5. Wallfahrtslauf nach Mariazell statt.
Gelaufen wird in verschiedenen Gruppen Alle Infos

Sechs Naturfreundinnen und ein Naturfreund nahmen bei guten Wetterverhältnissen den Hochschwabgipfel, mit Aufstieg über die Aflenzer Staritzen, in Angriff.

image image image

Die Bilder und die Tourdaten sprechen für sich:
Länge 28.00 km Dauer 13:30 Aufstieg 1951 m Max. Höhe 2.277 m Min. Höhe 925 m

Ausgangspunkt war der Seebergsattel. Der Anstieg führte uns über die steile Seeleiten auf die Hochfläche, danach in sanftem Auf und Ab über die Aflenzer Staritzen und später durchs weite Ochsenreichkar zum Schiestlhaus, wo wir um 17:00 eintrafen.

Für das moderne und gut besuchte Schiestlhaus nahmen wir, auf Ersuchen der Wirtsleute, frisches Gemüse mit. Als Belohnung dafür gabs dann auch ein schmackhaftes Zirbenschnapserl. Nach Stärkung & Lagerbezug, in der schon wohlgefüllten Hütte, gings bei noch exzellentem Wetter & reichlicher Fernsicht auf den Hochschwabgipfel.

Etwas unausgeschlafen, infolge einer hüttenromantischen Lagernacht, machten wir uns um 09:00 auf den Weg zurück Richtung Seewiesen. Das Wetter war etwas unfreundlicher als am Tag zuvor und so schritten wir ein Stück durch Nebel und erfrischendem Wind. Die vorbildlich mitgenommenen Jacken & Hauben dienten dabei nicht nur als modisches Accessoire.

Abstieg über Graf Meran Steig, Obere Dullwitz, Voisthaler Hütte, Untere Dullwitz und Seetal nach Seewiesen.

Bei der kurzen Einkehr in der Voisthaler Hütte trafen wir zu unserer Freude zwei weitere Naturfreundinnen, die leider am Samstag verhindert waren. Gemeinsam mit ihnen machten wir uns auf den Rückweg nach Seewiesen und die Heimfahrt über unseren Ausgangspunkt den Seebergsattel.

Danke an alle die dabei waren! Ich freue mich schon auf die nächsten gemeinsamen Touren!
Eure Helga

P1320549 (1280x960) P1320554 (1280x960) P1320545 (1280x960)

Eine starke Leistung zeigten die Biker der Naturfreunde Wilhelmsburg beim 15. Zdarsky-Hütten Bergrennen in St. Aegyd mit ihrer Mannschaft wieder.

Kaiserwetter und tolle Stimmung setzten den Rahmen für ein tolles Event der OG St. Aegyd, wobei das Startgeld zur Gänze für das Hilfsprojekt „Direkte Hilfe der Erdbebenopfer in Nepal“ gespendet wird. Ein Hilfsprojekt, dass Geld für ein Wintercamp und den Wiederaufbau des zerstörten Bergdorfes Tandrang nahe Katmandu sammelt.

AKII
Stiefsohn Hans alias “Rupfi” und Thomas Holland gingen in dieser Kategorie höchst ambitioniert an den Start – Rupfi erreichte Platz 17. – Thomas fuhr Hand in Hand mit Tochter Conny über die Ziellinie (böse Zungen behaupteten – das war das letzte mal gemeinsam) und wurde 7.

Zieleinlauf

AKI
Hier startete Bernhard Karner und legte seine persönliche Bestzeit hin und wurde 11.

Damen I
Riesen Pech hatte Maria Fuchs, nach explosiven Start im Mittelfeld gelegen setzte ein Patschen dem Rennen schon nach kurzer Zeit ein Ende

Jugend m
Alexander Trescher Startete für “Andis Sportshop” und gewann überlegen seine Wertung!

Jugend w
Conny Holland ging hier das erste mal an den Start und fuhr konstant eine Traumzeit von 30:29 heraus, wobei Sie nicht nur klar die gesamte Damenwertung gewann sondern auch den alten Damen-Streckenrekord mit mehr als 2 Minuten unterbot und diesen förmlich “zerbröselte”! Mal sehen wie lange der hält, ihr Statement dazu:” Nächstes Jahr unter 30:00!”

P1320575 (1280x960) P1320570 (1280x960)

Ergebnisliste_MTB-Bergrennen Zdarsky Hütte 2015 >>>PDF

In der Mannschaftswertung fuhren die Bikern aus Wilhelmsburg auf den 5. Platz!